Die ÖLV-Studierenden sind zurück aus ihrer Praxisphase

Die erste Woche im Wintersemester 2013/14 stand im Zeichen der Rückkehrer*innen aus der Praxisphase – zumindest für die Studierenden im Studiengang „Ökolandbau und Vermarktung (B.Sc.)“. Denn sie gehen im 4. Semester für 6 Monate ins Praktikum.

ÖLV Matrikel 2011 (Foto: Nobelmann)

Das ermöglichte ihnen einen Einblick in die Vielfalt der Praxis im Öko-Landbau und erweiterte das Wissen nicht nur hinsichtlich der Haltung von Ziegen, Schafen, Rindern oder Straußen, sondern auch in den Bereichen Acker- und Gartenbau. Einige sammelten auch Erfahrungen mit Öko-Kontrollen, Vermarktung, Produktentwicklung sowie im Feld der Sozialen Landwirtschaft und Forschung im ökologischen Landbau. Verteilt waren die Studierenden auf ganz Europa: Von Island, Spanien, Österreich über Schweden bis nach Niedersachsen, Sachsen und Schleswig Holstein.

Nachdem nun an vier Tagen die Erlebnisse und Erfahrungen der Praxisphase den Kommilitonen vorgestellt und die Lernerträge gesichert wurden, geht der Hochschulalltag ab Montag wieder los.